Montag, 14. November 2011

was uns hält ist Liebe


noch immer halten wir den Kristall in den Händen
den Kristall aus den Bergen , der Kraft geben soll-te, dir und mir
wir sind doch das      DU  und ICH       -  WIR
wir stehen vor verschlossenen Türen die sich nicht
öffnen wollen  nicht öffnen lassen
WIR aber  werden sie aufbrechen mit unseren Händen
die niemals Gewalt ausüben wollten
aber es ist Herbst und nebelig und die Zweige sind ohne Laub
wir ohne Schutz weil uns die Haut  er - fror
 nun schweigt sie

aber wir  WIR
 DU  und ICH
er- öffnen noch immer
jeden neuen Tag mit Hoffnung
und mit Liebe mit soviel Liebe
die groß genug sein wird    sein muss
den Nebel zu durchdringen
der über unserem Leben  hängt


(c)   UrsaAngst

Kommentare:

  1. Liebe Ursa,

    still lass ich Deine wunderbaren Worte in mir nachklingen...

    Ganz liebe Grüsse von mir zu Dir

    Hans-Peter

    AntwortenLöschen
  2. Einfach WUNDERSCHÖN

    Liebe Grüße von Monré

    AntwortenLöschen
  3. Ursa-Beste,,,

    jeder, wirklich jeder Nebel lichtet sich..ein sehr guter Hoffnungsgedanke für alles!!!

    von Herzen, Rachel

    AntwortenLöschen
  4. einfach nur gut und tief - Deine Worte, liebe Ursa.

    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  5. und dann ging sie wortlos davon ... die hoffnung

    AntwortenLöschen