Freitag, 21. Januar 2011

o (h) a s e n


sieben-ein-halb-minuten-lang
schien heut eine sonne
blass bis bleich aus wolkenbergen
sie sprach nicht von einer wonne

amsel drossel star und meisen
sind ja leider noch auf reisen
krokusse drängen sich schon vor
sind dem kommenden ganz ohr

so tut in gärten sich immer was
tief unter´m kalten rasen
und bricht dann dort das
grün hervor  werden sie
wieder zu oasen


(c)    Ursa

ich nehme nicht gerne
 den mund so voll
doch macht es spaß zuweilen
zu glauben der frühling werde sich
ein wenig mehr beeilen
was mich angeht
ich sag´s  ganz offen
ich glaub´es nicht
ich kann nur hoffen

... guten Schlaf ...   Ursa








Kommentare:

  1. Na, ja, liebe Uras...

    die Schneeglöckchen
    die klingeln in die Nacht
    äugen früh am Morgen dann
    aus frischem neuem Schnee

    Herzlichst und alles Liebe

    Hans-Peter

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ursa

    es nebelt
    rieselt Schneeflöckchen
    mit Regentropfen
    wer ist der Nächste
    Grün das was von letztes Jahr übrig blieb

    Seh ich auf mein Tisch
    ist Frühlingsbote schon da
    nur draussen wills gar nicht ein sehen
    mein Gemüt braucht Farben geschwind

    liebe Grüsse, wünsch dir ein schönes Wochenende im Herzen Elke

    AntwortenLöschen
  3. Bei uns
    die Osterglocken drängen sich durchs Gras,
    zu früh wie ich meine,
    aber wir warten es ab . . .

    Viele Grüße
    Hans aus Bremen

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ursa, wie ich sehe, bist Du nicht die Einzige, die den Fühling herbei reden will.

    Noch ist Geduld angesagt.

    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  5. Du wolltest den Frühling
    mit Worten locken,
    doch Schneeglöckchen
    und Krokusse bleiben
    noch ein Weilchen
    in erdigen Verstecken
    hocken.

    Leider müssen wir noch ein Weilchen warten.
    Liebe Grüße von Bruni

    AntwortenLöschen
  6. lieber Hans-Peter.

    genauso ist es ... aber sie werden immer lauter klingeln, bis sie eines Tages auch in den Morgenstunden zu hören sind ... :-) LG Ursa

    AntwortenLöschen
  7. liebe Elke,

    danke für deinen Textbeitrag ... habe den Frühling auch schon im Hause, draußen wird es nur langsam, wird aber (gottseidank) nicht aufzuhalten sein ... LG Ursa

    AntwortenLöschen
  8. lieber Hans aus Bremen

    im Norden müssen
    wir länger warten
    bis es grünt und
    blüht in unserem
    Garten

    der Süden ist da etwas besser dran ....

    LG Ursa

    AntwortenLöschen
  9. liebe Barbara,

    Geduld ja-, aber- ehrlich HEUTE habe ich schon ganz viel vorwitzige kleine grüne Spitzen herauslugen sehen ... das wird was :-) LG Ursa

    AntwortenLöschen
  10. liebe Bruni,

    aus der dunklen Erde lugen kleine vorwitzige Spitzen hervor ... das ist schon wunderbar und irgendwie beruhigend, denn darunter liegt er, der Herr Frühling, schläft noch ein wenig und wird sich dann mit Macht erheben, glaubst du nicht ??? DOOOOOOOOOOOOOOCH !!!! LG ursa :-)

    AntwortenLöschen