Donnerstag, 27. Januar 2011

Berliner Menü des Tages

  


(K) eine Frage der  politischen Diät

das" Menü des Tages"
so kann man sagen
schlägt uns täglich auf den Magen
auch das "Menue del Día"
nicht zu  vergessen
alles schmeckt irgendwie 
  schon wie  gegessen
da wird gewürzt gepfeffert gesalzen
komische Vögel fangen an zu balzen
bevor sie in die Soße wandern
ach neeee, es trifft doch nur die Ander´n
die sind ersetzbar selbst in der Pfanne
wo sie hineingeschlagen werden
volle Kanne
das ganze Gefüge ist schon im Keime
dioxinverseucht und man versucht im Reime
anschaulich zu schildern
in Worten und Bildern
die reine Vernunft ist schon gegangen
die Standpunkte klar  nebelverhangen
serviert wird in Worten nicht in Taten
uns schmeckt es nicht
wir riechen den Braten

da loben wir die Küche im eigenen Haus
wir schalten beizeiten den Herd schon aus
diätetisch betrachtet irren wir nie
wir bereiten immer unser eigenes Menü
radikal   einfach   biologisch

"guten Appetit"

(c)   Ursa
 

Kommentare:

  1. Uii, das ist gut geschrieben liebe Ursa! En guete...

    Herzlichst

    Hans-Peter

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ursa,
    da ist mir meine eigene Küche auch lieber, da kann ich die Zutaten selbst bestimmen. Tolles Gedicht (Klasse) !

    Es grüßt Dich lieb Deine Carenina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ursa,

    stimmt, da kann einem der Appetit gründlich vergehen - Selbst ist die Frau/der Mann, wenns geht auch noch mit eigenen Produkten
    ein gutes Aufrüttelgedicht!!!

    herzlichst, Rachel

    AntwortenLöschen
  4. lieber Hans-Peter ... die Politik liefert uns ja ausreichendes Material ... muss man nur in Worte fassen smile ... LG Ursa

    AntwortenLöschen
  5. liebe Carenina,

    die lieben Grüße kommen doch gleich zurück !!! Danke dafür... die "Suppenküche" liefert die Zutaten, ich verarbeite sie ... sei lieb gegrüßt von mir Ursa

    AntwortenLöschen
  6. liebe Rachel,

    wenn es aufrüttelt, hat es seinen Sinn erfüllt ... danke, Du ... mit liebem Gruß Ursa

    AntwortenLöschen
  7. So kritisch und so wahr, deine Worte rütteln wieder am eigenen Verhalten. Obwohl schon Bio und Diäten, doch es geht immer noch etwas mehr.
    Eine schöne Woche wünsche ich dir, liebe Ursa!

    AntwortenLöschen
  8. liebe bine,

    ja, kritisch, hin und wieder muss es sein ... dir auch eine schöne woche mit ganz viel sonne :-) ... ursa

    AntwortenLöschen