Montag, 26. Juli 2010

r u h e - los




blind
fast taub
verschlungen
von dunklen
Schatten

galoppierende
Gedanken
zerfetzen
den Tag

eiskalt
ruft der
Norden
den Wind
der alles
vertreiben
wird
die Blüten
des Sommers
das
Lächeln
in Dir



(c) Ursa




Kommentare:

  1. au man, traurige Worte, ich bin im Herzen bei dir !!! alles Liebe von Kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Der Nordwind kann nicht alles vertreiben…
    Die Hoffnung wird bleiben…
    Sie wird das Lächeln wiederbringen, und die Blüten des Sommers werden wieder erblühen…
    Ein warmer Südwind, weht die dunklen Gedanken fort, denn die Hoffnung vermag so viel..
    Liebe Grüße von Monré

    AntwortenLöschen
  3. Sehr traurige Worte - bleib stark, liebe Ursa, die Hoffnung kommt wieder, wenn du bereit bist. Ich schicke dir ganz liebe Grüße...

    AntwortenLöschen