Sonntag, 11. April 2010


ein "bekanntes" Lächeln

WAS wollte sie mir mitteilen, als ich sie traf ? Ich kannte sie vom Ansehen und doch war mir klar, dass ich sie niemals direkt kennenlernen und dass es auch immer nur einen Moment dauern würde... nur einen Moment des Lächelns ... ich saß im Strandcafé, als sie stehenblieb .. ich drinnen, sie draußen ... ich schaute hinaus, sie hinein ... lächelnd, still lächelnd die Augen, im Wimpernschlag verborgen ein weiteres Lächeln, hinter der Stirn unverhohlen und dennoch dezent .. ein Lächeln. Mit diesem Lächeln hieß sie mich willkommen, nahm mich für Momente mit hinein in ihre Welt, in ihre unbekannten Gedanken. Was deutete sie damit an ? Was lag hinter diesem Lächeln ? Es war wie ein Geschenk und ich fragte mich: soll ich es auspacken oder nicht.... ich legte es behutsam in meinen Blick, verschlossen in meine Gedanken, hielt es fest wie ein Wunder, zündete eine Kerze des Verstehens an und lächelte zurück ...... guten Morgen ..., liebe Sonne .... Ursa



Kommentare:

  1. Guten Morgen, liebe Sonne...
    welch liebevolle Begegnungsschilderung des Momentes.

    Guten Abend liebe Ursa
    sagt Flo

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ursa,

    die Sonne, die uns jetzt immer öfter mit ihren Strahlen erfreut,
    erwärmt Herz und Seele und schenkt Dir die Gedanken, sie liebevoll
    zu beschreiben.

    Liebe Grüße von...Deiner Carenina

    AntwortenLöschen
  3. ich liebe die Sonne auch sehr, sie gibt uns Kraft und Wärme und Momente, die man nicht wieder vergißt ...danke, dass du hier warst, Flo, mit liebem Gruß Ursa

    AntwortenLöschen
  4. liebe Carenina,

    am Strand zu sitzen und die Momente zu genießen, in denen die Sonne sich blicken läßt ist eine so herrliche Sache, dass man wirklich ins Träumen kommen kann ... ich liebe die Tagträume auch ... kommen einfach so, wenn sich die Sonne ins Herz und ins Gemüt schleicht ... schön, dass du hir warst ... grüße dich ganz lieb Ursa

    AntwortenLöschen