Samstag, 2. Januar 2010

eigene Wege gehen ( für J.)




Ja-, sich selber an die Hand nehmen ... furchtlos sein und gehen .... g e h e n ... den eigenen Weg der eigenen Gedanken mit EIGENSINN .... eigenem S i n n .... und an Kreuzungen, an denen auch die eigenen Gedanken manchmal stehen bleiben , w e i t e r - g e h e n ... den Weg, den man gehen will und muss .....neue Wege gehen, neugierig sein, neugierig bleiben, immer wieder sich begeistern lassen vom Leben, von Menschen, von Gedanken, Gefühlen und dem, was passiert in dieser verrückten und doch so interessanten und beglückenden Welt ... nicht immer nur das Negative sehen .... gehen , gehen weiter - gehen ..... Ursa



Kommentare:

  1. Liebe Ursa,
    dieses sind sehr schöne Gedanken (Ratschläge), die man nicht nur einem jungen Menschen mit auf seinem Lebensweg geben kann...
    Das "Alte" loslassen, um "Neues" zu entdecken...
    Mir gefallen deine Gedanken.
    Liebe Grüße an dich von Monré

    AntwortenLöschen
  2. danke dir, Monré, ja-, es ist auch für die älteren Jahrgänge :-)interessant wenn man immer wieder neugierig auf das ist, was DAHINTER ist , hinter einem Satz, einem Wort, einem Bild, einer Frage, einer Antwort ....hinter ALLEM ... unser Leben ist so wahnsinnig interessant und vielgestaltig, da muss man hin und wieder auch eingefahrene Gleise verlassen ... liebe Grüße Ursa

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Ursa,
    wunderschöne und nachdenktliche Bloggs hast Du hier,
    wenn ich ein bischen Zeit habe blättere ich wieder einmal in Deinen Bildern und Gedichten,
    Sei ganz lieb gegrüßt, Ulrike

    AntwortenLöschen
  4. liebe Ulrike,

    auch du bist gekommen, freut mich !!!! Schön, dass dir meine Blogs gefallen, ich habe auch viel Freude daran .. sei auch lieb gegrüßt von Ursa

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Ursa!

    Deine Gedanken gefallen mir sehr gut. Wie wichtig ist es doch im Leben, sich immer wieder neu zu orientieren und letztendes auch zu erfinden... Manchmal mag dies schwer sein, weil wir oft (zu unrecht) Angst haben vor Veränderung und Dinge loszulassen. Wie du schreibst "gehen, gehen, gehen" Ich glaube genau das macht unser Leben lebenswert: niemals stehenzubleiben...

    alles liebe

    AntwortenLöschen