Freitag, 4. September 2009

L i e b e

.



nichts von diesem
uralten Gefühl ist
verloren gegangen in
unserer Welt
der Gesang der Erde
ist vielstimmig

.

(c) Ursa


Kommentare:

  1. Ja, und um diese Jahreszeit hört man ihn besonders gut, wenn man ein bisschen achtsam ist...

    LG Sunny

    AntwortenLöschen
  2. ja, wenn man ein wenig achtsam(er) durch das Leben geht, hört und sieht man VIELES, was vielleicht anderen Menschen verborgen bleibt..danke für deinen Kommentar .. LG Ursa

    AntwortenLöschen
  3. ...nichts geht verloren,
    der Klang, der Duft,
    die Farben, die Wärme,
    die Kälte, der Glanz,
    die Finsternis...
    sie sind immer da,
    auch wenn niemand hinhört,
    auch wenn niemand hinsieht,
    auch wenn kein Mensch sie ersprürt
    um sich zu erfreuen,
    um darüber zu schreiben,
    um einfach nur darin zu leben...
    vielleicht ist es ja die Libelle,
    die über dem Wasser innehaltend
    plötzlich die Schönheit wahrnimmt
    und atemlos libellisch flüstert:
    "...ach, könnte ich dichten, ich schriebe..."


    Mit einem heiteren Abendgruß
    in die Welt der achtsamen Dichter hinein
    grüße ich herzlich
    und
    freue
    mich
    über
    den
    Kontakt!

    AntwortenLöschen
  4. liebe LadyArt,

    ich mich auch, ebenso auf den kommenden Austausch ... gebe diesen heiteren (und so tiefsinnigen) Gruß von mir aus in deinen Abend
    zurück .. herzlichst Ursa

    AntwortenLöschen